Home
Veröffentlichungen
Lizenzen
Lesungen
Über mich
Kontakt/Impressum
Datenschutz
Links
     
 



Kontakt für Lesungsanfragen:

post (at) luiseholthausen.de


Was ich mache:

Bei meinen Lesungen lese und erzähle ich, die Kinder bekommen Einblick in meine Schreibwerkstatt ("Von der Idee zur Geschichte", "Wie entsteht ein Buch?") und es gibt ausführlich Gelegenheit zu Fragerunde, Gespräch und Weiterspinnen von Geschichten.

Was ich nicht mache:

Meine Lesungen haben keinen Eventcharakter, ich trete nicht in Konkurrenz zu Fernsehformaten und ich ersetze auch keine Aufsicht durch die Lehrer. Im Mittelpunkt stehen das Buch und das Vorlesen, der Kontakt zwischen Autorin und Zuhörern.

Was ich empfehle:

Nach meiner bisherigen Leseerfahrung profitieren die Kinder am meisten von einer Lesung, wenn sie sich vorbereiten (z.B. mit dem Erstellen von Fragelisten) und die Lesung auch nachbereitet wird (z.B. mit einer Nachbesprechung im Klassenverband, gemeinsamer Lektüre oder der Möglichkeit, das Buch in der Schulbibliothek auszuleihen). Nichts regt Kinder mehr an, ein Buch zu lesen, als wenn der Autor für sie "greifbar" geworden ist. Das ist Leseförderung im besten Sinne!


Ich bin Mitglied im Bundesverband Friedrich-Bödecker Kreis
www.boedecker-kreis.de
und in seinem Landesverband Nordrhein-Westfalen www.boedecker-kreis-nrw.de

Nähere Informationen auch hier auf meiner Autorenseite beim FBK.

Eindrücke von vergangenen Lesungen:




Kim und Eileen, beide hier mit mir auf dem Bild, haben mich anlässlich meiner Lesung im Domforum auf der lit.kid.cologne im März 07 für die Schülerzeitung der Rathaus-Schule in Kerpen-Horrem interviewt. Nachlesen könnt ihr das Interview hier.

Ein Artikel der Ruhrnachrichten über meine Lesung in der Stadtbücherei Witten

Ein Artikel des Bergsträßer Anzeiger über meine Lesung in der Stadtbibliothek Bensheim

Meine Lesungen an der Bernhardschule in Sögel in Bild, Text und Ton

Manchmal gibt es sehr schöne Reaktionen der Zuhörer meiner Lesungen. Die Kinder der Grundschule Flechum-Westerloh im Emsland haben mich total lieb begrüßt:



Und nach meiner Lesung zum Welttag des Buches in der Buchhandlung von Mackensen in Wuppertal brachte die Kita Rasselbande ein großes Plakat mit Fotos vorbei. Meine Kollegin Katja Selig hat es fotografiert: